Häma­to-Onko­lo­gi­sches Zentrum

Das Wort Krebs löst bei vie­len Men­schen unan­ge­neh­me Gefüh­le wie Angst, Ohn­macht, Ver­zweif­lung, Ein­sam­keit aus. Wenn das Wort ein­mal im Raum steht, muss alles zügig gehen, Ver­zö­ge­run­gen kön­nen Lebens­qua­li­tät und Lebens­zeit kosten.

In unse­rem Zen­trum legen wir Wert auf schnel­le, nach­voll­zieh­ba­re, unkom­pli­zier­te, pati­en­ten­freund­li­che Wege: wird eine bös­ar­ti­ge Erkran­kung ver­mu­tet, wird ein Fach­arzt für Häma­to­lo­gie und Onko­lo­gie früh hin­zu­ge­zo­gen. Die­ser steu­ert die not­wen­di­gen Schrit­te zur zwei­fels­frei­en Dia­gno­se. Im Aus­tausch mit den Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus den unter­schied­li­chen Fach­ab­tei­lun­gen suchen wir hier den am wenigs­ten belas­ten­den Weg zu einer siche­ren Dia­gno­se für Sie aus.

Die Ver­tre­ter der unter­schied­li­chen Fach­rich­tun­gen schla­gen in der Tumor­kon­fe­renz eine moder­ne maß­ge­schnei­der­te und umfas­sen­de The­ra­pie vor. Die­se berück­sich­tigt neben den tumor­spe­zi­fi­schen Maß­nah­men wei­te­re The­men wie z. B. die Unter­stüt­zung im häus­li­chen Umfeld. Die­se Vor­schlä­ge stim­men wir mit Ihnen gemein­sam ab.

In unse­rem Zen­trum bie­ten wir einen gro­ßen Teil der not­wen­di­gen Dia­gnos­tik und The­ra­pie ambu­lant an, wenn medi­zi­nisch sinn­voll und gewünscht, so dass sogar auf­wän­di­ge dia­gnos­ti­sche Maß­nah­men und The­ra­pien ohne einen ein­zi­gen Tag Kran­ken-Haus­auf­ent­halt erfol­gen können.
In einem Not­fall und ins­be­son­de­re in einem Not­fall unter krebs­ge­rich­te­ter The­ra­pie, ste­hen wir für Sie 24/7 zur Ver­fü­gung. In die­sen Situa­tio­nen sind immer Fach­ärz­te erreich­bar und wer­den sich schnellst­mög­lich um Sie kümmern.

Wir sind uns bewusst, dass alle The­ra­pie­maß­nah­men letzt­lich ergeb­nis­of­fen sind. Auch wenn es nicht so wie gewünscht lau­fen soll­te, sind wir als gesam­tes Team für Sie da und ver­fü­gen mit unse­rem Pal­lia­tiv­team über Mög­lich­kei­ten, um Sie auch in sol­chen Zei­ten umfas­send zu unterstützen.

Mit freund­li­chen Grüßen

Für das Team des Onko­lo­gi­schen Zen­trums Bochum Herne

Prof. Dr. med. Dirk Behringer

Chef­arzt der Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie und Palliativmedizin
Lei­ter des Onko­lo­gi­schen Zen­trums Bochum Herne

Hämato-Onkologisches Zentrum 1
Hämato-Onkologisches Zentrum 2
Hämato-Onkologisches Zentrum 3

Kon­takt

Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie & Palliativmedizin

Chef­arzt Prof. Dr. Dirk Behringer

Tele­fon 0234 517-2431
Tele­fax 0234 517-2433

haem-bochum@augusta-kliniken.de

Sprechstunden

Google Maps

Mit dem Laden der Kar­te akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le.
Mehr erfah­ren

Kar­te laden

Leit­bild

Unse­re Hal­tung im Onko­lo­gi­schen Zen­trum Bochum Herne

a. Umgang miteinander

Alle am Pro­zess betei­lig­ten Mit­ar­bei­ter leis­ten einen wert­vol­len Bei­trag. Wir begeg­nen ein­an­der dar­um auf Augen­hö­he, sowohl inter­dis­zi­pli­när, als auch inter­pro­fes­sio­nell. Dem Ein­satz und der Kom­pe­tenz jedes ein­zel­nen gebührt unser Respekt und unse­re Wert­schät­zung. Jede Per­spek­ti­ve ist es wert, gehört und wohl­wol­lend betrach­tet zu werden.

b. Wahr­neh­mung von Bedürfnissen

Wir wür­di­gen die Lebens­si­tua­ti­on der Pati­en­ten (d.h. der Betrof­fe­nen und ihrer Zuge­hö­ri­gen) ganz­heit­lich und über die orga­ni­sche Erkran­kung hin­aus. Wir bemü­hen uns ihre Bedürf­nis­se wahr­zu­neh­men und den indi­vi­du­el­len Bedarf an Behand­lung und Beglei­tung zu befrie­di­gen. Bedürf­nis­se und Bedarf der Betrof­fe­nen und Zuge­hö­ri­gen sind uns stets Fix­punkt bei der Erstel­lung von Behand­lungs­kon­zep­ten. Wir ach­ten auch auf uns selbst und auf­ein­an­der. Erfor­der­li­che Unter­stüt­zung for­dern wir ein und gewäh­ren sie anderen.

c. Kom­pe­tenz und ste­ti­ge Verbesserung

Unse­re Kom­pe­tenz stel­len wir in den Dienst der Pati­en­ten. Wir pro­fi­tie­ren von den Fähig­kei­ten aller Mit­ar­bei­ter und Behand­lungs­part­ner, indem wir Behand­lungs­kon­zep­te im inter­dis­zi­pli­nä­ren und mul­ti­pro­fes­sio­nel­len Aus­tausch erstel­len. Wir stre­ben nach stän­di­ger Ver­bes­se­rung unse­rer Kennt­nis­se und Fer­tig­kei­ten, inno­va­ti­ve Behand­lungs­kon­zep­te inte­grie­ren wir in unse­re Arbeitsabläufe.

d. Ehr­lich­keit

Wir begeg­nen uns und unse­ren Pati­en­ten mit Ehr­lich­keit. Unse­re Bemü­hun­gen im onko­lo­gi­schen Zen­trum sol­len unse­ren Pati­en­ten zum Vor­teil gerei­chen; wir stre­ben nach dem best­mög­li­chen Behand­lungs­er­geb­nis. Wir gestal­ten unse­re The­ra­pie­kon­zep­te um Nut­zen zu meh­ren und Scha­den fern­zu­hal­ten. Gren­zen des medi­zi­nisch leist­ba­ren erken­nen wir an. Im Umgang mit ein­an­der sind wir wahr­haf­tig, gerad­li­nig und fair.

e. Trans­pa­renz

Alle Pro­zes­se, Ent­schei­dun­gen und Begeg­nun­gen im onko­lo­gi­schen Zen­trum gestal­ten wir nach­voll­zieh­bar und trans­pa­rent. Wir sind fle­xi­ble und offen für kon­struk­ti­ve Kritik.

f. Zustän­dig­keit

Jedem Mit­ar­bei­ter soll das Bemü­hen um die­se Hal­tung als Grund­la­ge für sein Han­deln bewusst sein.

Hämato-Onkologisches Zentrum 4

Chef­arzt Prof. Dr. Dirk Behringer

Kli­nik für Häma­to­lo­gie, Onko­lo­gie & Palliativmedizin

Augus­ta-Kran­ken-Anstalt
Berg­str. 26, 44791 Bochum

Tel.: 0231-5172431

Dia­gnos­tik

Mehr erfahren

Behand­lung
& Therapie

Mehr erfahren

Wei­ter­füh­ren­de
Informationen

Mehr erfahren